Ein Bio-Projekt aus der Region für die Region

Das schleswig-holsteinische Dinkelprojekt will den regionalen Absatz von Dinkel und Dinkel-Backwaren fördern, indem es den Endver-braucher über die geschmacklichen und gesundheitlichen Vorzüge von Dinkel-Backwaren in Bio-Qualität informiert. Das Projekt wendet sich auch an den handwerklichen Bäcker. Es unterstützt seinen Einstieg in „Bio“. Und es gibt ihm die Chance, sich mit Bio-Dinkelprodukten aus Schleswig-Holstein noch klarer im Wettbewerb abzugrenzen. Das Bio-Dinkelprojekt spricht nicht zuletzt den Landwirt an, für den das alte Getreide eine interessante Alternative sein kann.

Der schleswig-holsteinische Dinkel kommt ausschließlich aus ökologischem Landbau. Das Dinkelprojekt ist ein regionales Bio-Projekt. Die teilnehmenden Landwirte und Bäckereien sind bio-zertifiziert.

Träger des schleswig-holsteinischen Dinkelprojektes ist die Handelsgesellschaft Gut Rosenkrantz, Neumünster, in Zusammenarbeit mit dem Land Schleswig-Holstein und der CMA, Centrale Marketinggesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH.

Kontakt zum Projekt: E-Mail senden

zurück