Dinkel: Ein vielseitiges Korn
Dinkel-Brot bereichert den Speiseplan des qualitäts- und gesundheitsbewussten Verbrauchers, doch Dinkel kann mehr:
Grünkern Grünkern ist unreif geernteter Dinkel, der bei 110 Grad gedarrt wird. Dadurch wird er mahlfertig. Grünkern enthält viele wertvolle Nährstoffe des reifen Dinkels und hat einen sehr herzhaften Geschmack. Grünkern wird als Suppeneinlage und zu Backprodukten verarbeitet.

Dinkelkaffee Pfarrer Kneipp wird zugesprochen, den Muggefugg erfunden zu haben. Das ist ein koffeinfreier Bohnenkaffee-Ersatz aus Dinkelkörnern.

Dinkelbier Aus Dinkel wird auch ein sehr wohlschmeckendes, frisches Bier gebraut. Es ähnelt im Geschmack dem Weizenbier.

Dinkelkissen Kissen mit Dinkelkornfüllung dienen zur Wärme- und zur Kältetherapie. Im Backofen auf 40 bis 50 Grad erwärmt, geben sie bei Muskelverspannungen langsam ihre wohltuende Wärme ab. In der Gefriertruhe gekühlt, hilft ein Dinkelkissen gegen Insektenstiche, Prellungen, Entzündungen, Zahnschmerzen, Blutergüssen und Kopfschmerzen.

Dinkelspreu-Füllungen Dinkelspreu besteht aus Dinkel-Spelzen, die die Körner umhüllen und vor dem Mahlen abgetrennt werden. Gereinigt ergeben sie eine wertvolle Füllung für Kissen und Matratzenauflagen. Besonders von Allergikern werden diese sehr geschätzt. Sie helfen auch bei Schlaflosigkeit, Nervosität, Verspannungen, Rückenbeschwerden und vielem mehr.

zurück